banner_linierer

 

facebook

Wichtiger Hinweis vorab: Eine Handlinierung auf historischen Fahrzeugen niemals mit Klarlack versiegeln, das hat es werksmäßig nicht gegeben.

Die Linierung wird frei Hand ausschließlich mit stumpfen Schlepppinsel (Haarschlepper, Linierpinsel) durchgeführt. Der Großteil meiner Schlepppinselsammlung stammt aus dem Jahr 1950. Die Pinsel sind aus Kasaner Fehhaar gefertigt.

Der Schwertschlepper z.B. von der US Firma MACK, der aus den Haaren des Blue Squirrel gefertigt wird,  ist ein besonders spitz geschnittener Schlepppinsel.  Dieser Pinselart wird von den freestyle Pinstripern genutzt, die kunstvolle Kurven und Ornamente auf  ”Hot Rods” oder andere Objekte ziehen. Natürlich kann man auch mit Schwertschleppern linieren, erfordert aber mehr Konzentration die Linienbreite bei zu behalten.

Der Schwertschlepper muss bei einigen Motorradtypen eingesetzt werden, deren Linien “wachsend“ sind. Die DKW Hummel, DKW RT, VS Modelle, Achilles oder  Victoria KR 26 haben unterschiedlich breite Linien. Mit einem  Schwertschlepper (je nach Größe)  kann man praktisch von 0 mm auf 7 mm  Linien ziehen.
Der Umgang mit einem Schwertschlepper erfordert sehr viel Übung, speziell in Kurven.

Die Haare können relativ viel Farbe aufnehmen, die lange Strecken zulassen. Dennoch ist absetzen und wieder Farbe aufnehmen durchaus üblich. Das sieht man auch in einem historischen BMW Werksfilm aus den 50 - er Jahren. Früher mag das Steckenlinieren mit Nitrozelluloselacken oder Nitro-Kombi-Lacken einfacher gewesen sein. Mit den heutigen 1K  Acryllacken oder 2K Autolacken (spezielle Mixtur) verhält sich das mit der Viskosität und Deckungskraft der Farben anders.  Bei geschickten Linierern und Pinstripern sieht man den Ansatz in der fertigen Arbeit fast nicht.

Genauso dürfen historische Linierungen “Wackler” und minimale “Strichbreitenunterschiede” haben. Laut schriftlicher Aussage vom BMW historischem Archiv, dürfen die Linien 0,5 mm Toleranzen nach oben und unten haben. Keine historische Linierung gleicht der anderen. Auch die Formen der Tanklinierung war nicht immer links und rechts identisch. Wer mathematisch, messerscharfe exakte Linien haben möchte, sollte abkleben. Eine billige Alternative wären PVC Zierstreifen bzw. PVC Zierlinien zu verwenden, was allerdings nichts mit einer Restaurierung zu tun hat.

Für jedes Anwendungsgebiet gibt es im Handel die passenden Schlepppinsel.

In Lackierbetrieben wurde man früher zum Linierer ausgebildet. Leider wird dieses Handwerk heute nicht mehr gelehrt.

Schlepppinsel Kadaner Fehhare und Blue Squirrel

 

Wikipedia

Michael Liebig - Mittelweg 10 - 65207 Wiesbaden-Naurod

Telekom

06127-62880

Vodafon D2

© Copyright Oldtimer-Linierung-Liebig  2004 - 2017, alle Rechte vorbehalten. 

0172-6825956

WhatsApp Messenger
ADLER Privatseite
ADLER-motor-veteranen-club e.V.